22. Februar 2018

Hammer Akzente „Zwischen Widerstand und Wiedergutmachung“ -Erfahrungsbericht eines Journalisten aus dem Umfeld der Verfolgten des Naziregimes (1947-1953)

 

Vortrag mit Diskussion

 

Referent Günter Beaugrand

 

 

Günter Beaugrand (geb. 1927), Publizist, begann seine journalistische Arbeit im Juli 1947 als Volontär  und später als Redakteur bei der vom Pressedienst der Verfolgten des Naziregimes in Düsseldorf herausgegebenen Wochenzeitung „VVN-Nachrichten“. Er berichtete sechs Jahre lang über Menschen „zwischen Widerstand und Wiedergutmachung“. Im August 2017 erschien die Neuauflage seines Erfahrungsberichts in der Reihe Villa ten Hompel Aktuell.

Weitere berufliche Stationen waren u.a. Chefredakteur des Liboriusblattes in Hamm. Nach seiner Pensionierung war er Redakteur der Westfälischen Heimatblätter und des Jahrbuches Westfalen. Viele Jahre war er mitverantwortlich für das VHS-Kino in Hamm.

 

 

Termin Donnerstag, 22.02.2018, 19.30 Uhr

Ort Buchhandlung Margret Holota, Weststraße 11

Verantwortlich Hammer Geschichtsverein e.V.

Kooperation Buchhandlung Akzente und Stadtarchiv Hamm

Kosten kostenfrei